· 

Versicherungsmakler- und Vertreter : Ist doch eh das gleiche...

Auch wenn es manche nicht für möglich halten: Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter sind unterschiedliche Berufe. Allerdings kommen dabei selbst Journalisten etwas durcheinander...

Wo jetzt genau die Unterschiede liegen, und warum man immer wissen sollte, ob der Vermittler mit dem Ihr zu tun habt, Makler oder Vertreter ist, erfahrt Ihr in diesem Blogbeitrag.

 

Der Unterschied zwischen einem Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter ist nicht allen Menschen bekannt. Der Policenschreck informiert und erklärt, wo der Unterschied genau liegt.

 

Wenn man sich mit Leuten auf der Strasse unterhält und das Thema auf den eigenen Beruf kommt und man sich als Versicherungsmakler zu erkennen gibt, hört man oft: "Ach, Du bist auch Versicherungsvertreter"? Viele Leute denken, dass "Makler" eine andere Bezeichnung für einen Versicherungsvertreter sei.

Ist das wirklich so, dass es sich bei einem Versicherungsmakler und einem Versicherungsvertreter um ein und dieselbe Tätigkeit handelt? Schauen wir doch mal etwas genauer hin:

 

Versicherungsmakler als Sachwalter des Kunden 

 

Der Versicherungsmakler ist - im Gegensatz zum Versicherungsvertreter - von Versicherungsgesellschaften unabhängig und ist im Auftrag des Kunden als sogenannter "Sachwalter" tätig und vermittelt den vom Kunden gewünschten Versicherungsschutz. Er ist Ansprechpartner für alle Versicherungsverträge, auch für diejenigen, die er nicht vermittelt hat. Diese können bestehen bleiben und müssen bei einer gewünschten Betreuung nicht gekündigt werden. Ein Versicherungsvertreter handelt im Auftrag der jeweiligen Gesellschaft und vertritt auch deren Interessen. Der Versicherungsvertreter kann nur die Betreuung der Verträge seiner eigenen Versicherungsgesellschaft gewährleisten.

 

 

Makler oder Vertreter - Wie kann ich das feststellen?

 

In Deutschland sind alle Versicherungsvermittler registriert. Dies kann man selber über die Internetseite www.vermittlerregister.info überprüfen. Hier ist auch ersichtlich, ob man es mit einem Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter oder einem sogenannten Mehrfachagenten zu tun hat. Ein Mehrfachagent ist ein Versicherungsvertreter, der nicht nur Produkte einer Gesellschaft, sondern von mehreren Anbietern im Angebot hat. Der ein oder andere Mehrfachagent bezeichnet sich gerne als Makler; Von der Haftungsseite besteht hier aber ein großer Unterschied.

 

 

Der Vermittlerwegweiser - Wer handelt in meinem Auftrag? Quelle: www.versicherungsbote.de
Der Vermittlerwegweiser - Wer handelt in meinem Auftrag? Quelle: www.versicherungsbote.de

Die Unterschiede in der Haftung

 

Der Versicherungsmakler haftet persönlich für seine Beratung und muss dafür auch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung vorweisen.Bei einem Versicherungsvertreter haftet in der Regel die jeweilige Versicherungsgesellschaft.

 

Fazit: Zwischen einem Versicherungsmakler und einem Versicherungsvertreter bestehen große Unterschiede in der Arbeitsweise und in Haftungsfragen. Vergewissern Sie sich im Beratungsgespräch, mit welcher Art Vermittler Sie es zu tun haben.

 

aktualisiert am 13. Juli 2018

 

Ihr benötigt eine Beratung zu einem Versicheurungsthema ? Hier geht es zu den weiteren Informationen...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0