Alternativen zur Kündigung einer Lebensversicherung

  In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Vorteile eine Kapitallebensversicherung hat und welche Nachteile damit verbunden sind. Diese werden vor allem dann offenbar, wenn man sich von seiner Police trennen möchte. Besonders eine Kündigung ist für den Versicherten teuer. Doch es gibt zahlreiche Alternativen zur vorzeitigen Kündigung.

 

Die Überschussbeteiligung der Lebensversicherung - ein Bestandteil der Gesamtverzinsung – ist seit einigen Jahren rückläufig. Nach Angaben des Analysehauses Assekurata beträgt sie aktuell 3,9%. Auch die Garantieverzinsung ist im Laufe der Zeit zurückgegangen. Zwar hat der Versicherte ein Recht auf eine angemessene Überschussbeteiligung, doch was angemessen ist, entscheidet der Versicherungsvorstand. Ein Hauptproblem der Versicherer ist, dass sie kaum auf ertragsstärkere Anlageformen ausweichen können, denn der Anlagehorizont der Versicherer ist gesetzlich auf besonders sichere Formen, wie z.B. Staatsanleihen festgelegt. Diese sind zwar sicher - werfen aber kaum Rendite ab. Die Lebensversicherung ist also trotz Allem immer noch eine sichere Anlageform für all jene, die trotz sinkender Zinsen noch gut schlafen wollen.

 

Verbraucherschützer warnen vor Kündigung der Lebensversicherung

 

Allerdings sind Lebensversicherungen, vor allem auch langfristig abgeschlossene Verträge, die mindestens mit einer Laufzeit von 12 Jahren, nicht selten auch über 20 oder 30 Jahre abgeschlossen werden. Das bedeutet dass jeder, der seinen Vertrag vorzeitig kündigt, beispielsweise, weil er das Geld kurzfristig für andere Zwecke benötigt, Verlust macht. Eine vorzeitige Vertragskündigung würde zudem den Versicherungsschutz sofort beenden. Deshalb warnen auch Verbraucherschützer, wie Axel Kleinlein vom Bund der Versicherten (BdV) e.V. vor einer vorzeitigen Kündigung.

 

Ist die Beitragsfreistellung einer Lebensversicherung sinnvoll?

 

Oft wird auch zur Beitragsfreistellung geraten, um ohne die Belastung von Monatsprämien die Police zu Ende "ausreifen" zu lassen. Aktuarwissenschaftler Peter Schramm zufolge ist dies in den meisten Fällen jedoch nicht sinnvoll. Da die Beitragsfreistellung als Teilkündigung gewertet wird, fallen genau wie im Kündigungsfall Kosten an, die vom Rückkaufswert abgezogen werden. Schramm zufolge können diese Kosten bei Neuverträgen bis zu 1000 Euro betragen. Zudem kann bei Beitragsfreistellung der Versicherungsschutz reduziert werden oder sogar vollständig entfallen. Auch bei Zusatzversicherungen sollte man aufpassen. Wer beispielsweise die Berufsunfähigkeit mit der Lebensversicherung mitversichert hat und seinen Vertrag wieder fortsetzen möchte, wird so behandelt, als würde er die BUZ neu abschließen, was sich in noch höheren Prämien niederschlagen kann.

 

Beleihung: Günstiger als Ratenkredite

 

Eine Möglichkeit, die Police zu erhalten und sich dennoch finanzielle Freiräume zu verschaffen, ist das Policendarlehen. Weil die Police von den Banken als Sicherheit akzeptiert wird, ist der Kredit auf die Lebensversicherung zu geringeren Kosten möglich, als beispielsweise ein Ratenkredit. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die Beleihung der Police ohne SCHUFA-Auskunft erfolgt. Auch ein SCHUFA-Eintrag muss nicht durchgeführt werden. Damit ist das Policendarlehen besonders für Selbständige attraktiv.

 

Verkauf der Lebensversicherung bringt mehr Geld

 

Eine Alternative ist der Verkauf der Police auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Dort kann zumindest ein Teil der Überschussbeteiligung schon zum Zeitpunkt des Verkaufs realisiert werden. Denn oft zahlen Versicherungsgesellschaften bei Kündigung der Lebensversicherung nur einen Bruchteil der eingezahlten Beiträge aus. Auf dem Zweitmarkt bekommt man einen Kaufpreis von zwei bis drei Prozent über Rückkaufswert ausgezahlt, in Einzelfällen sogar 15%. Zusätzlich bleibt durch Weiterführung der Police ein beitragsfreier Rest-Versicherungsschutz erhalten.

 

Auch Verkauf mit Rückerwerbsoption ist möglich

 

Eine andere Möglichkeit ist der Verkauf mit Rückerwerbsoption. Dabei erhält der Verkäufer bis zu 90% des Rückkaufswertes der Police ausgezahlt. Die Police behält während des Zeitraums des garantierten Verkaufs ihren kompletten Versicherungsschutz (inkl. Zusatzversicherungen, wie BUZ) und kann vom Kunden jederzeit zurückerworben werden. Die Zinskosten betragen aktuell 3,74% p.a. Damit ist der Verkauf mit Rückerwerbsoption sogar noch günstiger als das Policendarlehen. Außerdem müssen hier keine Prämien mehr gezahlt werden. Die übernimmt vollständig der Ankäufer.

 

Zusammenfassung: Folgende Möglichkeiten bieten sich in Verbindung mit einer Lebensversicherung an:

Was ist der Zweitmarkt für Lebensversicherungen?

 

Auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen kaufen Unternehmen Policen an und führen diese bis zur Endfälligkeit weiter.  Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen besteht in Deutschland seit etwa zehn Jahren und hat sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Das Ankaufsvolumen beträgt jährlich etwa 200 Millionen Euro, Tendenz steigend. Der Zweitmarkt ist eine verbraucherfreundliche Alternative zur Kündigung. Denn im Verkauf der Lebensversicherung liegt ein erheblicher Kundenvorteil verglichen mit der Kündigung. Beim Verkauf sollte stets darauf achten, dass es sich beim Ankäufer um ein Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Vermögensanlagen im Zweitmarkt für Lebensversicherungen (BVZL) e.V. handelt. Diese Unternehmen haben sich einheitlichen Qualitätsrichtlinien verpflichtet.

 

Fazit: Die Lebensversicherung ist eine langfristige und stabile Form der Altersvorsorge. Doch aufgrund ihrer Langfristigkeit sind viele Versicherte mit Liquiditätsbedarf dazu gezwungen, diese vor der Ablauffrist zu kündigen. Dies kostet den Verbrauchern viel Geld, weshalb Verbraucherschützer davor abraten. Es gibt jedoch einige Alternativen zur Kündigung. Besonders populär ist der Verkauf auf dem Zweitmarkt, wo man Kaufpreise über Rückkaufswert erhält und einen Teil des Versicherungsschutzes erhalten kann.

 

Dieser Beitrag wurde von unserem Gastautor Matthias Wühle verfasst.

 

weitere Informationen:

 

 

Blog: Welche Auswirkung eine vergessene Bezugsrechtsänderung in der Lebensversicherung haben kann...

Versicherungs-ABC: Lebensversicherung

Versicherungs-ABC: Garantiezins

Blog: Wie sie am Ende mehr aus Ihrer Lebensversicherung herausholen können

Blog: Warum die Lebensversicherungen keine geeignete Form der Geldanlage  sind

Lebensversicherung in Wikipedia 

 

zurück zur Übersicht

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse


Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim

Kontakt


Telefon  06142-953 973 61

Fax         06142-953 973 69

Mail        info@policenschreck.de

Interesse? Machen Sie einen Terminvorschlag!