Versicherungsberatung geht mit der Zeit

Foto: Adobe Stock/AlterFalter
Foto: Adobe Stock/AlterFalter

Vor nicht allzu langer Zeit lief Versicherungs-

beratung so ab:


Der Vertreter  vereinbarte telefonisch einen Termin, kam in der Regel pünktlich vorbei, saß entweder stundenlang am heimischen Küchentisch oder im Wohnzimmer auf der Couch, lobte das schreckliche Bild, das die Schwiegermutter zu Weihnachten geschenkt hatte und Sie selber noch nie ausstehen konnten und ging erst, wenn auf irgendeinem Antrag die Kundenunterschrift drunter stand.

 

Zeitaufwendig und uneffektiv

 

Diese Vorgehensweise hat Vor und Nachteile: Ein direkt geführtes Gespräch ist intensiver und man kann besser auf seinen Gegenüber eingehen - deutlich ein Vorteil. Nachteil: Es kostet zum einen viel Zeit: An- und Abfahrt des Beraters, man ist örtlich gebunden, eventuell möchte man keine Fremden im eigenen Haus haben, man muss aufräumen - man möchte sich ja nicht blamieren usw. Aber welche Alternativen gibt es zu dieser "klassischen Methode"?

 

Video- und Onlineberatung ist im Kommen

 

Relativ neu in diesem Bereich ist Video-und Onlineberatung: Schnelles Internet, Anbieter wie Skype oder das Apple-Tool Facetime machen es möglich: Individuelle Beratung - auch über hunderte Kilometer entfernt. Selbst komplexe Themen wie Private Krankenversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherungen können so abgewickelt werden - eine Vereinfachung sowohl für den Kunden, als auch den Berater, der nicht stundenlang mit dem Auto durch die Gegend fahren muss und so seine Zeit sinnvoller nutzen kann. Ein großer Vorteil für Kunden und Berater: Man ist örtlich ungebunden - man benötigt nur eine einigermaßen schnelle Internetverbindung und schon kann es losgehen!

 

Wie läuft so etwas ab?

 

Zuerst schickt der Kunde seine Unterlagen als Scan an den Berater. Dieser muss sich nun nicht durch einen unübersichtlichen Aktenordner quälen, sondern hat alle wichtigen Dokumente schön übersichtlich und kompakt auf seinem Rechner. Alternativ können diese Daten auch über eine Dropbox-Freigabe dem Berater zugänglich gemacht werden. Aufgrund dieser Unterlagen erstellt der Berater ein Konzept und visualisiert dies in einer Präsentation, die dem Kunden während der Beratung gezeigt wird: Berater und Kunde sehen zeitgleich diese Präsentation. 

 

Onlineberatung wird sich durchsetzen

Zugegeben: Video- und Onlineberatung ist noch nicht die Regel; vor allem ältere Kunden fühlen sich damit (noch) unwohl und bevorzugen den direkten Kontakt mit dem Berater.  Aber vor allen Dingen bei jüngeren, internetaffinen Kunden, die mit Computer, Internet, sozialen Netzwerken usw. aufgewachsen sind, erfreut sich diese Form der Beratung immer größerer Beliebtheit. Für mich bedeutet dies: Immer mehr Berater werden auf diese Technik setzen und in ein paar Jahren eher die Regel als die Ausnahme bilden.


Fazit: Wer als Berater Video- und Onlineberatung setzt, geht mit der Zeit. Haben Sie keine Angst, nutzen Sie diese neue Möglichkeit der Beratung. Vorteil für Sie als Kunde: Zeitersparnis, mehr Bequemlichkeit und Unkompliziertheit.

 

Probieren Sie es einfach selbst aus:


Sie haben eine Frage oder haben Interesse an einem Angebot?

Nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse


Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim

Kontakt


Telefon  06142-953 973 61

Fax         06142-953 973 69

Mail        info@policenschreck.de

Interesse? Machen Sie einen Terminvorschlag!