Versicherungsschäden richtig dokumentieren...

Policenschreck - Thomas Renker - Versicherungsmakler in Rüsselsheim und Umgebung - Wir befreien Sie von unnützen Versicherungspolicen!
Bild: Adobe Stock/ Andrey Popov

 

 

Es ist schnell passiert: Einmal kurz nicht richtig aufgepasst, schon ist der Unfall passiert und man ist dem Vordermann drauf gefahren. Doch was macht man jetzt am besten, wie verhält man sich richtig, damit es mit der Schadensabwicklung der Versicherung keine Probleme gibt?

 

Erste Devise: Ruhe bewahren

 

 

Natürlich ist man erstmal aufgeregt,und verunsichert und weiß nicht so Recht, was jetzt zu tun ist. Zwar ist dies auch vom Umfang des Schadens abhängig, aber wer jetzt kühlen Kopf bewahrt, vereinfacht die folgenden Prozesse deutlich.

Fast jeder Bürger nennt mittlerweile ein Smartphone sein Eigen und mit diesem Smartphone sollte man zuerst den Schaden fotografieren: Machen Sie Bilder des Schadens aus mehreren Perspektiven, Nahaufnahmen und Fernaufnahmen, so dass ein Unbeteiligter sich ein Bild vom Ausmaß des Schadens machen kann. fertigen Sie auch Detailaufnahmen an und nutzen Sie einen Vergleichsgegenstand zum Größenvergleich; Beispielsweise ein Münze eignet sich dafür sehr gut. Achten Sie darauf, dass die Aufnahmen scharf und unverwackelt und weder zu hell noch zu dunkel sind. Zusätzlich können Sie den Schaden auch mit der Videofunktion des Handys filmen. Denken Sie dabei auch an die Umgebung; waren bei einem Autounfall alle Verkehrszeichen deutlich zu sehen oder waren diese verdeckt? Dokumentieren Sie auch solche Dinge.

 

Anfertigung eines schriftlichen Protokolls

 

Mit der Anfertigung der Fotos bzw. Videosequenzen sind Sie aber noch nicht fertig. Um die Unterlagen, die Sie an die Versicherung einreichen müssen komplettieren zu können, sollten Sie noch ein ausführliches Protokoll mit einer detaillierten Hergangsbeschreibung des Schadens anfertigen. Im Protokoll sollte enthalten sein, was beschädigt wurde, wer beteiligt war und wie groß der Schaden ist. Auch die zeitliche Abfolge des Schadenshergangs sollte aufgeführt sein. Ergänzt werden kann das Protokoll von einer Skizze.  Vergessen Sie nicht, Datum, Uhrzeit und Ort des Schadens mitanzugeben.

 

Fazit: Die aufgeführten Punkte beziehen sich im Prinzip auf alle Versicherungsschäden. Wichtig hierbei: Melden Sie den Schaden schnellstmöglichst Ihrer Versicherung ( spätestens am Folgetag), da Ihnen sonst Nachteile entstehen können. Dokumentieren Sie den Schaden und den Schadenshergang beschrieben und senden alle Unterlagen mit der Schadensmeldung an Ihre Versicherungsgesellschaft.

Weitere Informationen:

 

 


Sie haben eine Frage oder haben Interesse an einem Angebot?

Nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse


Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim

Kontakt


Telefon  06142-953 973 61

Fax         06142-953 973 69

Mail        info@policenschreck.de

Interesse? Machen Sie einen Terminvorschlag!