· 

Bei längeren Auslandsaufenthalten richtig krankenversichert

Nach dem Schulabschluss oder auch während des Studiums möchten viele einen bestimmten Zeitraum im Ausland verbringen; beispielsweise in den USA oder in Asien. Bevor man aufbricht, sollte man sich allerdings rechtzeitig um den notwenigen Versicherungsschutz kümmern...

 

Policenschreck - Thomas Renker - Versicherungsmakler in Rüsselsheim - Wir befreien Sie von unnützen Versicherungspolicen?
Bild: Adobe Stock/Thomas Reimer

Wenn Ihr einen längeren Auslandsaufenthalt plant, solltet ihr  dabei bedenken, dass Eure "normale" Auslandsreisekrankenversicherung in diesen Fällen nicht gültig ist. Üblicherweise sechs Wochen am Stück könnt Ihr mit einem solchen Vertrag im Ausland krankenversichert sein. Seid Ihr allerdings länger im Ausland unterwegs, beispielsweise wegen eines Praktikums oder als AuPair, benötigt Ihr einen sogenannten Langzeittarif. 

 

Keine Leistung durch "normale" Auslandsreisekrankenversicherung

 

Die reguläre Auslandsreisekrankenversicherung leistet beispielsweise nicht für Zahnersatz, Sehhilfen, psychotherapeutische Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen; alles wichtige Punkte, die bei einer Langzeitversicherung inkludiert sind, wobei diese wichtiger werden, je länger die Reise bzw. der Aufenthalt im Ausland dauert.  

 

Besonders interessant sind diese Langzeittarife für AuPairs, (Austausch)-Schüler, Studenten - also für alle, die längere Reisen und Aufenthalte im Ausland planen. Ein besonderes Merkmal dieser Langzeittarife ist es, dass diese, im Gegensatz zur normalen Auslandsreisekrankenversicherung auch nach der Einreise im Zielland bzw. während des dortigen Aufenthaltes abgeschlossen werden kann.

 

Versicherungsmakler in Rüsselsheim und Umgebung - Policenschreck - Thomas Renker
Bild: Adobe Stock/ Lassedesignen

Unterschiede zur normalen Auslandsreisekrankenversicherung

 

 

Neben dem erweiterten Leistungsspektrum, dass speziell an einen längeren Aufenthalt und dessen Anforderungen angepasst ist, kann der reguläre Vertrag nur für bis zu 6 Wochen Aufenthalt abgschlossen werden. Langzeitverträge gibt es mit Laufzeiten bis zu 5 Jahren. Egal, ob es eine längere Urlaubsreise, ein Studienaufenthalt oder eine Auswanderung ist, für all diese Fälle gibt es individuell angepasste Tarife.

 

Achten Sie allerdings darauf, dass es für solche Langzeittarife oft eine Altersbegrenzung gibt; häufig liegt diese - je nach Anbieter und gewähltem Tarif - zwischen 66 und 74 Jahren. Die Höhe der Prämie ist abhängig vom Alter der zu versichernden Person und einem möglichen Selbstbehalt, der sich natürlich reduzierend auf den Beitrag auswirkt. Versichert werden können neben Einzelpersonen auch Paare oder sogar Familien.

 

Spezielle "All-in-One"-Versicherungspakete

 

Zahlreiche Versicherer bieten sogenannte "All-in-One"-Versicherungspakete an. Sie sind speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe, beispielsweise Austauschstudenten, Sprachschülern oder Au-Pairs ausgerichtet. beispielhaft können in so einem Paket enthalten sein

 

- Auslandsreisekrankenversicherung

- Unfallversicherung

- Haftpflichtversicherung

- Reisegepäckversicherung

 

Oft sind weitere Bausteine zu- oder abwählbar - ganz nach Euren Wünschen.

 

Was passiert mit den bestehenden Versicherungen?

 

Zunächst einmal macht es durchaus Sinn, die eigenen Versicherungen über den bevorstehenden längeren Auslandsaufenthalt zu informieren, zumal je nach Versicherung und Länge des Aufenthaltes unterschiedliche Regelungen gelten. So gilt beispielsweise der Schutz der Privathaftpflichtversicherung nur für vorübergehende Auslandsaufenthalte. Welche Zeiträume hier versichert sind, hängt vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ab.

 

 

 

Fazit: Eine reguläre Auslandsreisekrankenversicherung eignet sich nicht für ein einen längerfristigen Auslandsaufenthalt. Dafür gibt es spezielle Tarife, je nach Art und Dauer des Aufenthaltes.

 

Ihr benötigt Beratung beim Thema Krankenversicherung bei längerem Auslandsaufenthalt? Hier geht es zu den weiteren Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0