· 

KFZ-Versicherung: Verzichten Sie besser auf die Werkstattbindung

Policenschreck - Thomas Renker - Versicherungsmakler in Rüsselsheim -Policenschreck  KFZ Versicherung Werkstattbindung
Bild: Adobe Stock / Industrieblick

Im Zusammenhang mit dem Abschluss von KFZ-Versicherungen kommt immer wieder der Tipp, dass man doch eine Werkstattbindung für das Fahrzeug im Vertrag vereinbaren soll, damit der Beitrag günstiger wird.

 

Bei einer Werkstattbindung schreibt der Versicherer dem Kunden vor, in welcher Werkstatt das Fahrzeug im Schadensfall repariert werden soll. Diese Werkstatt muss nicht unbedingt in der Nähe des Kunden sein, sondern kann sich auch weiter entfernt befinden. Oft handelt es sich hierbei um freie Werkstätten und keine Werkstatt des Herstellers des Autos.

 

Hierbei kann es im Falle der Garantie- oder Gewährleistung zu Problemen kommen, wenn sich der KFZ-Hersteller auf eine nicht fach- und sachgerechte Reparatur beruft. Insbesondere bei geleasten oder finanzierten Fahrzeugen kann dies zu Problemen mit der Bank, bzw. der Leasinggesellschaft führen.

 

Problematisch ist es auch, wenn eine fiktive Abrechnung (Abrechnung nach Kostenvoranschlag oder Gutachten) erfolgt: Hier wird oft gekürzt, da die Versicherungen mit ihren Partnerwerkstätten beispielsweise günstigere Stundensätze vereinbart hat, als mit der Markenwerkstatt. Auf dieser Differenz bleibt der Kunde sitzen.

 

Fazit: Eine Werkstattbindung kann bei älteren Fahrzeugen Sinn machen, wo keine Garantie- oder Gewährleistungsarbeiten anfallen und wenn es Ihnen egal ist, in welcher Werkstatt Ihr Fahrzeug repariert wird.

 

 

Weitere Informationen:

 


Sie haben eine Frage oder haben Interesse an einem Angebot?

Nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse


Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim

Kontakt


Telefon  06142-953 973 61

Fax         06142-953 973 69

Mail        info@policenschreck.de

Interesse? Machen Sie einen Terminvorschlag!