· 

Gratis-Tipp: Bezugsrechtsänderung in der Lebensversicherung

Wenn Ihr eine Lebensversicherung abschließt, gebt Ihr in der Regel auch an, wer die Versicherungsleistung am Ende bekommen soll. Wenn man selber nicht mehr in der Lage ist, das Geld zu erhalten, ist es in der Regel der Ehe- oder Lebenspartner oder die Kinder - also je nach dem, wen man bei der Beantragung der Versicherung angegeben hat. Das nennt man versicherungstechnisch "Bezugsrecht".

Oftmals vergehen viele Jahre nach der Beantragung; wer für die Versicherungsleistung bezugsberechtigt ist, wird dann oftmals vergessen. Interessant wird es, wenn sich die familiäre Situation grundlegend ändert; beispielsweise nach einer Scheidung, einer Heirat oder familiären Streitigkeiten - jetzt das Bezugsrecht der Versicherung zu ändern, wird dann oft vergessen. Der Ärger ist am Ende groß, wenn statt dem aktuellen Lebenspartner der Ex-Partner die Zahlung erhält. Dagegen nachträglich vorzugehen, wird in der Regel schwierig.

Bezugsrecht in der Lebensversicherung - Versicherung Rüsselsheim am Main - Versicherungsmakler Groß-Gerau

Kommentar schreiben

Kommentare: 0