· 

Was passiert, wenn der Blitz einschlägt?

Die Begriffe Blitzeinschlag und Überspannung sind eng mit einander verbunden; dennoch zwei grundlegend verschiedene Dinge. Welche Versicherung nach einem Blitzeinschlag zahlt und welche Versicherung nach einem Überspannungsschaden - Das zeigt der Überblick in diesem Blogbeitrag

 

Blitzeinschlag - Wohngebäudeversicherung in Rüsselsheim am Main

Wird durch einen Blitzeinschlag das Dach oder der Mauerwerk beschädigt, übernimmt die Wohngebäudeversicherung die Schäden. Dabei werden auch die Kosten für Aufräumarbeiten oder der Sicherung des Hauses übernommen. Elektrische Geräte wie Fernseher, Telefon, usw. werden von der Hausratversicherung ersetzt.

 

Überspannungsschäden sind oft Folge eines Blitzeinschlags, der aber nicht unbedingt im eigenen Haus erfolgt sein muss.  Während eines Gewitters kommt es zu Gewalten elektrischen Entladungen, die über das Stromnetz ins Haus gelangen und die Geräte, die an der Steckdose hängen, beschädigen oder gar zerstören.

 

Überspannungsschäden nicht automatisch mitversichert

 

Überspannungsschäden sind nicht automatisch durch die Wohngebäude- oder Hausratversicherung abgedeckt. Sie müssen zusätzlich in den Vertrag miteingeschlossen werden. Wie hoch die Überspannungsschäden versichert sind, klärt ein Blick in die eigene Police oder ein Anruf bei Deinem Vertragsbetreuer. Übrigens: Schäden an fest eingebauten elektrischen Installationen wie der Heizungssteuerung oder elektrische Rollläden sind in der Regel über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt.

 

Wie kann man sich vor Blitzeinschlägen schützen?

 

  1. Gebäude Ein Gebäude kann man durch die Installation eines Blitzableiters vor einem Blitzeinschlag schützen. Der Blitz wird über den Ableiter am Gebäude zur Erde weggeleitet - Das Gebäude ist somit geschützt. Damit Deine elektrischen Geräte nicht durch eine Überspannung beschädigt werden, solltest Du bei Gewitter die Geräte vom Netz trennen. Im übrigen sollten auch Antennen- und Telefonkabel abgezogen werden, denn auch diese können die hohe Spannung weiterleiten.
  2. Auto Im Auto bist Du sicher. Sollte der Blitz ins Auto einschlagen, leitet die Blechkarosse die Energie außen zur Erde ab. Dieses Prinzip nennt man „Faradayschen Käfig".
  3. Im und auf dem Wasser Bei Gewitter solltet Ihr so schnell wie möglich das Wasser verlassen; Wasser leitet elektrischen Strom sehr gut. Der Schwimmer kann durch diese Ströme einen Schock erleiden und Ertrinken.
  4. Im Freien Wirst Du im Freien von einem Gewitter überrascht und hast keine Möglichkeit, in einem Gebäude Schutz zu suchen, solltest Du:
  • In die Hocke gehen und Dich so klein machen, wie es geht - am besten in einer Mulde.
  • Meide offenes Gelände, Berggipfel, Bäume oder andere hohe Gebäude
  • Halte zu Bäumen Abstand - mindestens 10 Meter, 50 Meter zu Überlandleitungen. Übrigens: Der Spruch: "Buchen sollst Du suchen, Eichen sollst Du weichen" ist Unsinn - Der Blitz schlägt in alle Baumarten ein.
  • Metallgegenstände wie Zäune, Regenschirme und Fahrräder meide

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0