· 

Videoblog: Wenn der mdr beim Bund der Versicherten abschreibt...

Eine weitere Folge aus der Reihe: Komplexe Zusammenhänge, die man nicht so einfach in einen Social-Media-Bildchen unterbringen kann, weil es zu erklärungsbedürftig ist.

Hier hat der mdr versucht, Informationen vom BdV (Bund der Versicherten) in einen Post ohne Erklärungen zu zwängen. 

Bei den Plätzen 10-3 bin ich noch einverstanden; dies sind Versicherungen, die kaum ein Mensch braucht. Aber auch hier soll es Verträge geben, die dem ein oder anderen Menschen weiter geholfen haben.

Die Sterbegeldversicherung ist ein Thema, wo man nicht rational rangehen sollte. Für viele Interessierte ist das ein emotionales Thema: Diese Leute wollen für den Fall des Todes alles geregelt haben und ihren Angehörigen keine Kosten aufbürden.Rational und nüchtern betrachtet, ist die Sterbegeldversicherung ein schlecht verzinster Sparvertrag.

 

Kapitallebensversicherungen sind out

 

Zum Thema Kapitallebensversicherung und private Rentenversicherungen: Beides sollte man nicht in einen Topf werfen:

Die Hochzeit der Kapitallebensversicherung ist schon lange vorbei, kaum einer schließt diese Verträge noch ab; viele Anbieter haben sie auch aus ihrem Angebot entfernt.

Das man da - ohne jediglichen Kommentar auch alle Formen der privaten Rentenversicherungen ( auch Riester, auch Rürup) erwähnt, macht es schwierig. Der BdV hat von Grund her ein recht angespanntes Verhältnis zu diesen Versicherungsformen und lehnt sich generell ab - nennt sie sogar  "legalen Betrug".

 

Ergänzungen notwendig

Screenshot: Facebook.com/mdr
Screenshot: Facebook.com/mdr

Meiner Meinung nach ist es relativ schwierig, so ein komplexes Thema in so einem "Micro Image" unterzubringen, da zu einigen der Punkte in dieser "Flop 10" noch einiges ergänzt werden müsste.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0