· 

Arbeitskraft absichern: Je früher, desto besser...

Fast jeder zweite, der in Deutschland studiert oder eine Ausbildung macht, sorgt sich davor, seine Arbeitskraft zu verlieren. Trotzdem hat nur jeder siebte Azubi eine BU. Dabei gibt es gute Gründe, eine BU oder ein ähnliches Existenzschutzprodukt so früh wie möglich abzuschliessen...

 

BU Vergleich - BU Beratung - Rüsselsheim und Groß-Gerau - Berufsunfähigkeitsversicherung

Oftmals wird das Thema Berufsunfähigkeit beim Start ins Berufslebens außer Acht gelassen; allerdings gehört eine Vorsorge für den Verlust der Arbeitskraft zu einer strukturierten Vorsorgeplanung dazu. Denn Berufsunfähigkeit macht vor Azubis, Schüler und Studenten nicht halt.

 

Anzahl psychischer Erkrankungen steigt - auch bei Auszubildenden

 

Laut den deutschen Krankenkassen steigen die Arbeitnehmer-Fehlzeiten aufgrund psychischer Probleme drastisch an: Depressionen, Burn-Out oder Überlastung sind die Gründe. Insbesondere bei Auszubildenden ist dies augenfällig.

Nicht nur aus diesem Grund ist der möglichst frühe Abschluss einer BU-Versicherung zu empfehlen. Der einleuchtende Grund: Je früher man startet, desto besser die Bedingungen ( z. B. Gesundheitszustand, Tarifbeitrag). 

 

Azubis haben keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente

 

Ein möglichst früher Abschluss einer BU ist imho wichtiger, da Azubis keine Leistung aus der gesetzliche  Rentenversicherung in Form einer Erwerbsminderungsrente bekommen - denn diese kann man erst nach fünf Beitragsjahren erhalten.

 

Auf was sollte man beim Abschluss einer BU achten?

 

Da die maximal versicherbare BU-Rente für für Azubis meist niedrig ist und für das weitere Berufsleben nicht ausreichend ist, sollte man beim Abschluss des Vertrages darauf achten, dass Optionen zur Erhöhung der Rente in den Vertragsbedingungen verankert sind ( Nachversicherungsgrantie). Auch sollte die Rente eine Option zur Dynamisierung der Rente beinhalten, um den jährlichen Kaufkraftverlust durch Inflation auszugleichen.

 

Fazit: Zu einer guten Finanz- und Vorsorgeplanung gehört die Absicherung der Arbeitskraft dazu - und zwar so früh wie möglich. Ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung, eine Grundfähigkeitsversicherung oder eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung das richtige Produkt ist sei mal dahingestellt  wichtig ist, dass im Bereich Existenzabsicherung gehandelt wird - und zwar möglichst früh.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0