· 

Reisegepäckversicherung: Ein überfahrener Koffer ist kein Schadensfall

Der Koffer einer Frau wurde im Urlaub versehentlich von einem Auto überfahren. Die Frau wollte daraufhin Schadensersatz von ihrer Reisegepäckversicherung.

Die Versicherung weigerte sich zu zahlen, die Angelegenheit landete vor Gericht.

Hier gab allerdings das Amtsgericht München dem Versicherer Recht: Der Versicherer muss nicht zahlen, da das Gepäck der Frau nicht durch eine Straftat, noch durch einen Unfall oder ein Feuer- oder Elementarereignis zu Schaden gekommen sei ; somit sei der Versicherungsfall nicht gegeben.

 

Für die Frau sicherlich ärgerlich, allerdings halte ich persönlich nicht viel von der Reisegepäckversicherung. Die Situationen, wo gezahlt wird, sind begrenzt - oftmals ist das Gepäck über andere Versicherungen oder den Reiseveranstalter abgesichert.

Reiseversicherungen - Rüsselsheim - Versicherungen Groß-Gerau

Kommentar schreiben

Kommentare: 0