· 

Kann eine Basisrente auf einmal ausgezahlt werden?

Die Basisrente (auch Rürup-Rente genannt) ist eine Form der staatlich geförderten Altersvorsorge; ähnlich wie die Riester-Rente. Die Gewährung der Förderung, bei der Basisrente ist dies die Ansetzbarkeit der Beiträge in der Steuererklärung, ist an bestimmte Auflagen gebunden. Eine davon ist, dass eine Auszahlung des Kapitals NUR als Rente möglich ist. Ob es Ausnahmen gibt und wann die gelten, erfahrt Ihr in diesem Blogbeitrag.

Versicherungsmakler Rüsselsheim - Altersvorsorge - Basisrente - Rüruprente

In der Tat wird eine Basisrente üblicherweise nur als Leibrente ausgezahlt. Aber unter bestimmten Voraussetzungen ist dennoch eine Kapitalauszahlung möglich. 

Ist das angesparte Kapital so niedrig, dass die Zahlung einer monatlichen Rente für das Versicherungsunternehmen unwirtschaftlich wäre, können Anbieter und Kunde vereinbaren, dass die monatliche Rente in eine jährliche Rente umgewandelt wird.

 

Alternativ ist es auch möglich, die Kleinstrente einmalig auszuzahlen. Hat der Kunde mehrere Verträge beim gleichen Versicherer, werden Renten zusammengerechnet. 

2018 betrug die Höhe der Kleinstbetragsrente 30,45 Euro im Monat. Wessen Rente also nicht höher als dieser Betrag ist, kann sich das Kapital auszahlen lassen.

Allerdings sind sowohl die Auszahlung als Rente, als auch als Kapital voll mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern (nachgelagerte Versteuerung)

 

Keine Alternative zur Auszahlung von Kapital

 

Eine Kündigung des Vertrages ist zwar möglich, allerdings wird im Gegensatz zu herkömmlichen Renten- und Lebensversicherung bei der Kündigung kein Kapital ausgezahlt. An dieses kommt man in der Tat erst bei Rentenbeginn wieder ran.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0