· 

Pflichtversicherungsgrenze steigt 2020 auf 62.550 Euro

Auch im kommenden Jahr 2020 steigen die Pflichtversicherungsgrenze und die Beitragsbemessungsgrenze(n) in der Sozialversicherung an. Wer in die PKV möchte, muss mehr verdienen, als im Jahr 2019...

Auf 62.550 Euro (brutto) steigt die Pflichtversicherungsgrenze im Jahr 2020 - das sind 1.800 Euro mehr, als im laufenden Jahr 2019. Das bedeutet: Wer sich in der Privaten Krankenversicherung versichern möchte, muss im Monat mindestens 5.212,50 Euro verdienen. 

Die Erhöhung der Pflichtversicherungsgrenze ergibt sich aus der positiven Lohnentwicklung des Jahres 2018.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0