· 

Elektroauto und KFZ-Versicherung: Was muss man beachten ?

Der Anteil von Elektroautos unter den zugelassenen Fahrzeugen ist zwar gering, aber Elektroautos sind auf dem Vormarsch. Doch was muss man bei der Versicherung solcher Fahrzeuge beachten ? Dieser Blogbeitrag hilft weiter.

Elektroauto versichern - Versicherungsmakler Rüsselsheim - Versicherungsblog - Rüsselsheim Versicherungen - Versicherungsmakler Groß-Gerau

Elektroautos benötigen wie alle Kraftfahrzeuge eine KFZ-Haftpflichtversicherung. Diese ist vorgeschrieben - ohne Versicherungsschutz dürfen  Kraftfahrzeuge nicht betrieben werden. Eine KFZ-Haftpflicht entschädigt den Unfallgegner bei Schäden ans einem Fahrzeug, Sachschäden an Gebäuden oder bei Personenschäden.


Eine Teil- oder Vollkasko-Versicherung kann man zusätzlich abschliessen Eine Teilkasko übernimmt Schäden bei Diebstahl oder einem Wildunfall. Eine Vollkasko ersetzt Schäden am eigenen Fahrzeug nach einem selbst verschuldeten Unfall.

 

Was muss man bei Elektroautos beachten ?

 

Die teuerste und wichtigste Komponente an einem Elektroauto ist der Akku.  Der Akku macht dabei ca. ein Drittel des Fahrzeugwertes aus.Folgende Fälle sollen beachtet werden:

 

  • Das Auto ist geleast - hier verlangt der Leasinggeber in der Regel eine Vollkasko-Versicherung. Hierbei ist der Akku in jedem Fall inkludiert
  • Akku ist geleast - Einige Hersteller bieten an, nur den Akku zu leasen. Hierbei gewährt der Hersteller Garantie und Gewährleistung auf den Akku, aber nicht auf Schäden durch Marderbiss, Diebstahl oder Brände. Hier benötigt man mindestens eine Teilkasko, da man sonst dem Hersteller den Akku ersetzen muss.
  • Auto + Akku gekauft - Aufgrund des hohen Anschaffungspreises macht eine Vollkaskoversicherung für eine Elektroauto Sinn. Allerdings sollte man in den Versicherungsbedingungen genau nachschauen, was der jeweilige Versicherer leistet - manche Versicherer zahlen sogar die Entsorgungskosten des Akkus.

Du hast Fragen ?


Erfahrungen & Bewertungen zu www.policenschreck.de

Für E-Autos sollte man bei seiner Versicherung darauf achten, dass die Leistung für Kurzschluss-Schäden und Folgeschäden von Marderbissen ausreichend ist:  Zwischen 10.000 und 20.000 Euro sollte hier abgesichert sein; einige alte und leistungsschwache Tarife bieten hier nur 5.000 Euro und sind für E-Autos nicht geeignet. darüber hinaus sollten auch Überspannungsschäden durch Blitzschlag mitversichert sein. In guten Tarifen sind auch die Ladestation und Ladekabel mitversichert.

 

Ob diese Leistungen im im normalen Tarif inkludiert sind oder über einen Zusatzbaustein abgeschlossen werden können, spielt dabei keine Rolle - man sollte aber genau hinschauen. 

 

Ist der Akku in der Kaskoversicherung immer mitversichert ?

 

Bei den meisten Anbietern ist das der Fall -  es gibt nur wenige Ausnahmen. Dort muss der Akku dann über einen Zusatzbaustein mitversichert werden.  Einige Anbieten haben eine sogenannte Allgefahrendeckung (All-Risk)-Deckung im Angebot. Das bedeutet, dass alle Risiken abgesichert sind, auch wenn sie nicht im Vertrag benannt sind. Allerdings gibt es auch Einschränkungen: Der normale Alterungsprozess bzw. Verschleiss ist hierbei nicht erfasst. Auch Schäden durch Material- oder Konstruktionsfehler des Herstellers fallen hierbei nicht drunter.

Interessant: Versichert sind allerdings Schäden durch fehlerhafte Bedienung beim Laden. Unbedingt notwendig ist die All-Risk-Deckung nicht, für Kunden mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis aber interessant...

Policenschreck-Podcast:

Elektroautos richtig versichern !


Policenschreck erklärt: Die KFZ-Haftpflicht

Policenschreck erklärt: Die Kasko-Versicherung

Neun Tipps, die Deine KFZ-Versicherung günstiger machen


Sind die Versicherungsbeiträge höher, als bei herkömmlichen Fahrzeugen ?

 

Ausschlaggebend für die Prämien sind Typ- und Regionalklasse des Fahrzeugs sowie die jährliche Fahrleistung und der Schadensfreiheitsrabatt. Die Form des Antriebs hat grundsätzlich keine Auswirkung auf die Prämie.

 

Kann ich bei einem Versicherungswchsel die Schadensfreiheitsklasse von meinem Fahrzeug mit Verbrennermotor mitnehmen?

 

Ja, das ist ohne Probleme möglich.

 

Haben Elektroautos nicht eine höhere Brandgefahr als herkömmliche Fahrzeuge ?

 

Elektroautos haben keine höhere Brandgefahr als Fahrzeuge mit Verbrennermotor - sie brennen aber anders. Die Feuerwehr benötigt zum Löschen eines Elektroautos viel Wasser um die Batterie zu kühlen und um chemische Reaktionen zu unterbrechen. Bei einem Verbrennerfahrzeug genügt in der Regel das Löschen mit Löschschaum.

 

 

Artikel wurde am 12.5.2021 aktualisiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0