· 

Wenn Selbstständige berufsunfähig werden

Wer als Selbstständiger eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, erwartet auch, dass wenn er tatsächlich berufsunfähig wird, dass die Versicherung auch zahlt. Doch nicht immer klappt das reibungslos, denn oftmals prüft die Versicherung, ob sich der Betrieb nicht auch umorganisieren lässt. 

BU - Berufsunfähigkeitsversicherung - Selbstständige- Versicherungsmakler Rüsselsheim

 

In der Tat ist es so, dass einige Versicherer eine derartige Klausel in ihrem Bedingungswerk verankert haben. Diese "Umorganisationsklausel" besagt, dass wenn der Betrieb umorganisiert werden kann und der Selbstständige sein Unternehmen trotz der gesundheitlichen Beeinträchtigung fortführen kann, muss der Versicherer die BU-Rente nicht zahlen.

Kann Beispielsweise ein Handwerksmeister nicht mehr an der Werkbank arbeiten, ist aber noch fit genug, sein Unternehmen vom Schreibtisch aus zu führen und somit seine "Lebensstellung" zu erhalten, muss das Versicherungsunternehmen ihm keine BU-Rente zahlen, wenn diese Umorganisationsklausel im Bedingungswerk steht.

 

Dieses Problem betrifft übrigens nichts nur Handwerker, sondern auch Freiberufler, andere Selbstständige oder auch Geschäftsführer.

Du hast  Fragen ?


BU - Berufsunfähigkeitsversicherung
BU - Berufsunfähigkeitsversicherung
Bu - Berufsunfähigkeitsversicherung - Versicherungsmakler Rüsselsheim
Erfahrungen & Bewertungen zu www.policenschreck.de

 

Verbesserung der Konditionen innerhalb der letzten Jahre 

 

Noch vor einigen Jahren kam es immer wieder zu juristischen Streitigkeiten zwischen Versicherungsunternehmen und Kunden, weil Uneinigkeit über das Maß der Umorganisation bestand, welches den Kunden zugemutet werden konnte. Beispielsweise ließ die Formulierung "wenn sie wirtschaftlich und betrieblich zweckmäßig ist" viel Interpretationsspielraum bezüglich der Umorganisation.

 

Allerdings sind hier die Bedingungswerke in den letzten Jahren auch klarer und deutlicher geworden.

Heute verzichten viele Versicherer bereits auf die Prüfung der Umorganisation, wenn beispielsweise der Gewinn vor Steuern um 20 % reduziert würde. Andere Versicherer verzichten auf eine Prüfung der Umorganisation, wenn der Betrieb bei Eintritt der Berufsunfähigkeit weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigt. Wieder andere Versicherer verzichten auf die die Prüfung, wenn der Betriebsinhaber über eine akademische Ausbildung verfügt und bis zu 90% kaufmännische oder verwaltend tätig war.

 

 

 

Wichtig: Der Blick in das Bedingungswerk

 

Hierbei zeigt sich mal wieder, dass es sehr wichtig ist, beim Abschluss eines solchen Vertrages nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Inhalt - sprich: Das Bedingungswerk zu schauen. Übrigens: Neben dem hier ausführlich besprochenen Punkt gibt es natürlich noch weitere Eigenschaften, die ein guter BU-Vertrag erfüllen sollte: Dazu zählen beispielweise Nachversicheurngsgarantien, rückwirkende Leistungen oder ein verkürzter Prognosezeitraum.

Policenschreck-VLOG "So geht Versicherung !" bei YouTube  

Policenschreck erklärt: Was bleibt von der BU-Rente ?

Warum es keine Alternative zur BU gibt

Policenschreck erklärt: abstrakte und konkrete Verweisung


Kommentar schreiben

Kommentare: 0