· 

Ableitungsrohre auf dem Grundstück mitversichern - Macht das Sinn?

Bei einer Wohngebäudeversicherung sind Ableitungsrohre nicht immer automatisch mitversichert. Ob sich das lohnt und welche Auswirkungen es hat, wenn man darauf verzichtet, erfahrt Ihr im folgenden Beitrag,

Obliegenheiten - Rüsselsheim Versicherungsmakler - Rüsselsheim Versicherungen - Rüsselsheim

Leitungswasserschäden sind die mit Abstand häufigsten Schadensursachen in der Wohngebäudeversicherung - mit weiten Abstand folgen Sturm- und Brandschäden. Häufigste Ursache für Wasserschäden sind dabei:

 

Du hast Fragen ?


Versicherungsmakler Rüsselsheim - Rüsselsheim Versicherungen
Versicherungsmakler Rüsselsheim - Versicherungsmakler Groß-Gerau - KFZ-Versicheurng
Rüsselsheim Versicherungsmakler - Versicherungsmakler Groß-Gerau
Erfahrungen & Bewertungen zu www.policenschreck.de

  • Verbindungen und Dichtungen mit 25%
  • Geräte und Bauteile mit 25 %
  • Rohrbruch mit 20%
  • Armaturen mit 18 %
  • Schläuche mit 11 %
  • Anlagen  mit 2%

Insbesondere bei älteren Gebäuden sind Ableitungsrohre ein Problem. Aber auch bei jüngeren Häusern können die verbauten Kunststoffrohre über die Jahre undicht werden mit der Folge, dass das Wasser langsam austritt und das Mauerwerk durchfeuchtet (Allmählichkeitsschaden). Die Trocknung der Wand ist zeitaufwändig und damit auch teuer.

 

Wenn ein Rohr zufriert und platzt, nennt man dies Frostschaden. Tückisch: Taut das Eis auf, tritt das Wasser nicht auf einmal aus sondern sickert langsam aus der Schaltstelle, so dass der Schaden nicht sofort bemerkt wird. Auch hier sind Allmählichkeitsschäden die Folge.  Aus diesem Grund sollte auch  im Winter ungeheizten Häusern das Wasser abgelassen werden um Frostschäden vorzubeugen. 

Welche Ableitungsrohre sind eigentlich mitversichert ?

Policenschreck-Versicherungstipps bei Youtube


Nicht jeder Versicherer versichert alles

Mittlerweile gibt es Versicherer, die eine Deckung für Rohre außerhalb des Versicherungsgrundstückes gar nicht mehr anbieten. Allerdings ist man als Hauseigentümer auch für die Rohre verantwortlich, die das eigene Gebäude versorgen, aber nicht auf dem eigenen Grundstück liegen - diese Rohre werden auch seltenst gewartet, weshalb Kommunen davon ausgehen, dass ein Großteil der auf und auch außerhalb der Grundstücke marode sind. 

Da hier ein erhöhtes Risiko besteht, nehmen viele Versicherer davon Abstand, diese Rohre zu versichern.

 

Welche Kosten können entstehen ?

Policenschreck-VLOG: So geht Versicherung !  bei YouTube 

VLOG: Woran Du eine gute Versicherungsberatung erkennst

Extra: Droht wirklich vielen Lebensversicherern die Pleite ?

VLOG: Schluss mit Vorurteilen gegenüber Versicherungsvermittlern


Kommentar schreiben

Kommentare: 0