· 

Generation Y: Wie Du strukturiert Dein Leben und Deine Finanzen planst

Altersvorsorge gesichert durch private Renten- oder Lebensversicherungen? So war das früher. Die meisten Vertreter der Generation Y, also die Geburtenjahrgänge zwischen 1980 und 1999, verzichten auf diese althergebrachten Vorsorgeformen: zu "oldschool", zu langweilig seien diese Verträge - auch die lange Vertragsbindung wird von einigen bemängelt. Das bedeutet, man muss an die Alters- und Vorsorgeplanung strategisch herangehen. Zwar geht es auch hier mit dem ersten Job und dem damit verbundenen Einkommen los, aber das waren auch schon die Gemeinsamkeiten.

 

Zunächst muss dafür gesorgt werden, dass die Einnahmen höher sind, als die Ausgaben. Dies wird durch die Führung eines Haushaltsbuches erreicht; somit werden die Geldströme sichtbar und man bekommt ein Gefühl für Geld und Finanzen. Danach ist es wichtig, die existenziellen Risiken abzusichern - und auch wirklich nur die: Krankheit, Haftpflicht und Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit. Hierfür kommen ausschließlich Versicherungslösungen in Betracht. 


Liquidität steigern

 

Danach gilt es, die persönliche Liquidität zu erhöhen; Kredite und Finanzierung müssen abgezahlt werden, der Betrag, der frei wird, soll aber nicht verkonsumiert werden, sondern dazu genutzt werden, sich ein finanzielles Polster von 3-4 Monatsgehältern zuzulegen, um ungeplante finanzielle Ausgaben wie Neuanschaffungen von Haushaltsgeräten oder kostspielige Autoreparaturen zu bezahlen. darüber hinaus gilt es, dass bereits erworbene Eigentum zu schützen: Die bevorzugten Lösungen dazu sind beispielsweise die Hausratversicherung oder die KFZ-Teilkaskoversichcherung.

 

Größere Ausgaben und Investitionen

 

Fortschreitender Dauer lassen sich dann auch größere Wünsche bzw. Investitionen verwirklichen; beispielsweise eine Hochzeit, Kinderwunsch ein Umzug oder ein neues Auto. Ziel ist es, diese größeren Ausgaben ohne Inanspruchnahme eines Kredites zu bewerkstelligen.

Dabei steht irgendwann auch die Frage an, ob man sich Wohneigentum zulegen möchte. Lautet die Entscheidung ja, gilt es, soviel Eigenkapital aufzubauen, wie möglich ist, um möglichst günstige Konditionen für die Finanzierung zu bekommen. Dabei soll der Kredit so schnell wie möglich getilgt werden um möglichst bald schuldenfrei zu sein. 

Erst wenn diese "Baustelle" geschlossen ist, sollte man sich um das Thema Altersvorsorge kümmern. hierbei gibt es mehrere Möglichkeiten und Produktlösungen, um das vernünftig zu realisieren.

 

Fazit: Wichtig ist es, die Kontrolle über die eigenen Finanzen zu bekommen und diesen auch zu erhalten. Eine private Rentenversicherung bzw. Lebensversicherung, die zu früh abgeschlossen ist, läuft permanent Gefahr, vorzeitig gekündigt oder beitragsfrei gestellt zu werden - mit der Folge, dass man aufgrund der Kostenbelastung der Verträge draufzahlt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0