Hundehalterhaftpflicht

In der Privathaftpflicht inkludiert sind nur zahme Haustiere wie Katzen, Meerschweinchen oder Hasen versichert. Ist man Halter eines Hundes, benötigt man eine extra Hundehalterhaftpflichtversicherung, die in manchen Bundesländern sogar Pflicht ist - nicht nur für Kampfhunde.

Gleiches trifft auch auf Halter von Pferden zu; auch diese benötigen eine entsprechende Haftpflichtversicherung. Worauf man bei einer solchen Versicherung noch achten muss, erfährt man im folgenden Video.

 

Wann benötigt man eine Hundehalter- oder Pferdehalterhaftpflichtversicherung? 

Hunde sind im Gegensatz zu Katzen und anderen kleinen Haustieren nicht in der Privathaftpflichtversicherung eingeschlossen und benötigen einen eigenen Versicherungsvertrag. In einzelnen Bundesländern (Hamburg,Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Berlin) ist der Abschluss eines solchen Vertrages Pflicht - bei Nichtbeachtung drohen Strafen.

 

 

Warum braucht man eine Tierhalterhaftpflichtversicherung?

 

Laut §833 BGB muss ein Tierhalter für den Schaden aufkommen, den sein Tier verursacht, auch wenn ihn kein Verschulden trifft. Haben Sie keinen entsprechenden Haftpflichtvertrag, müssen Sie den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. 

Durch einen Tierhalterhaftplichtvertrag sind Sach- und Personenschäden sowie Vermögensschaden abgesichert

 

 

Kontakt


Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim

Mail: info@policenschreck.de

 

zur Erstinformation

Social Media