Versicherungen, die kein Mensch braucht...

Policenschreck - Thomas Renker - Versicherungsmakler in Rüsselsheim - Wir befreien Sie von unnützen Versicherungspolicen?
Bild: Adobe Stock/Klaus Eppele

Relativ häufig bekommt man von Kunden die Frage gestellt,  was denn überhaupt unnütze Versicherungspolicen seien würden - die hätten doch alle irgendwie ihren Zweck.

Dabei ist die Frage relativ einfach zu beantworten. Unnütze Policen sind solche, die viel Geld kosten, Dinge absichern, die keine existenziellen Risiken darstellen und mit größter Wahrscheinlichkeit im Schadensfall nicht zahlen. Leider gibt es von solchen Produkten mehr, als man denkt. Und man schließt Sie ab, ohne dass man es merkt: Bei der Finanzierung im Elektromarkt, bei der Immobilienfinanzierung in der Bank oder beim Bu- chen der Urlaubsreise.

 

Schnell unterschrieben und schon hat man einen neuen Vertrag an der Backe, der einen Monat für Monat das Geld aus der Tasche zieht. In diesem Blogbeitrag möchte ich diese Produkte etwas näher beleuchten und aufzeigen, worauf es zu achten gilt. Natürlich kann eine solche Darstellung nicht komplett sein - die Versicherungswirtschaft ist sehr kreativ, wenn es darum geht, neue Produkte und Zielgruppen zu erschließen.

 

Die Restschuldversicherung

 

Haben Sie sich auch schon einmal ein Laptop, einen Fernseher oder ein neues Sofa „auf Pump“ gekauft? Wer hat es nicht, denn die Zinsen sind niedrig und teilweise gibt es sogar die Finanzierung für 0%. Das diese Finanzierung ein Kreditvertrag mit einer Bank darstellt,

ist vielen Kunden gar nicht bewusst. Und auch nicht, wenn man gefragt wird, ob man einen „Ratenausfallschutz“ möchte. Da sagt man natür- ich JA, den es ist doch toll, wenn die Finanzierungsraten weiter bezahlt werden, wenn man dies nicht mehr kann.

Was dabei gesagt wird: Erstens verteuert dieser Schutz die Finanzierung deutlich, zum anderen gibt es viele Leistungseinschränkungen: Beispielsweise wird nicht gezahlt, wenn man sei- ne Arbeitsstelle selber gekündigt hat.

Auch wird - je nach Anbieter - nur für einen bestimmten Zeitraum die Zahlung übernommen; danach ist man wieder selber dafür verantwortlich. Außerdem kann es sein, dass der Vertrag erst eine bestimme Zeit laufen

muss, bevor überhaupt eine Leis- tungsanspruch entsteht. Zusammen- gefasst: In der Regel profitiert von dem Abschluss einer solchen Versicherung nur der Vermittler (also der Händler), da hier relativ hohe Provisionen eingerechnet sind, die im Endeffekt der Verbaucher bezahlen muss. Also Hände weg!

Kleiner Tipp: In letzter Zeit kommt es immer wieder vor, dass der Händler vorgibt, ein Abschluss der Finanzierung wäre nur mit dem Abschluss einer Restschuldversicherung möglich. Solch einer Koppelgeschäft wider- spricht den deutschen Gesetzen.

 

Handyversicherungen und Garantieverlängerungen 

 

Mühsam hat man such das Geld für den neuen Fernseher, die neue Kamera oder das neue Smartphone zusammengespart. Da wäre es doch ganz schön blöd, wenn das neue Gerät aus der Hand fallen würde und gleich wieder kaputt wäre, oder?

 Auf diese Angst setzen die Anbieter vom Handyschutzbriefen, Garantieverlängerungen & Co. In der Tat kann es natürlich sein, dass solch ein Gegenstand schnell eine Schramme bekommt oder beschädigt wird, nur sollte man sich diesbezüglich wissen, dass viele dieser Verträge nur den Zeitwert des Gerätes ersetzen. Da bei einem Handy oder Laptop fast jährlich eine neue Gerätegeneration auf dem Markt kommt, sinkt der Zeitwert des eigenen Gerätes rasant. Also bekommt man im Fall der Fälle nur einen geringen Betrag ausgezahlt oder ein „gleichwertiges“ Gerät. Das kann unter Umstän- den auch ein gebrauchtes Gerät  sein. 

 

Wie sieht es bei Diebstahl aus?

 

Hier verbergen sich in der Regel die Fallstricke, die dazu führen, dass das ganze für den Kunden kein gutes Geschäft ist und man, statt solch einen Vertrag abzuschliessen, sich das Geld spart und im Schadensfall die Reparatur oder ein neues Gerät einfach selber zahlt.

Etwas anders sieht es bei Garantieverlängerungen aus. Die können unter Umständen Sinn machen: Handelt es sich um ein sehr teures Gerät, kann man über den Abschluss eines solchen Vertrages nachdenken. Gleiches gilt, wenn man eine Finanzierung über das Gerät laufen hat. 

Elektronikversicherungen, also das versichern einzelner Geräte abseits des Einzelhandels ist mittlerweile möglich, allerdings auch verhältnismässig teuer und nur bei extrem hochwertigen Geräten in Erwägung zu ziehen.

 

Reisegepäckversicherung

 

Haben Sie schon einmal eine Reise in einem Online-Portal gebucht? Da kann es Ihnen passiert sein, dass Sie eine Reisegepäckversicherung abge- schlossen haben, ohne es zu merken - Einfach vergessen, ein Häkchen zu setzen, schon ist man stolzer Besitzer eines solchen Produktes. Allerdings gibt es auch hier einige Nachteile: Der Besitzer sollte z.B. sein Gepäck nicht aus den Augen lassen - am Besten festhalten oder sich draufsetzen. Wenn nicht kann es sein, dass die Versicherung den Anspruch ablehnt. Da dies sehr oft vorkommt, ist dieses Produkt für die Versicherungsgesellschaften gerne gesehen: Wenig Aufwand in der Vertragsverwaltung, wenig Schadenszahlungen. Dazu sollte man auch noch erwähnen, dass das Reisegepäck oft auch teilweise über die Hausratversicherung abgesichert ist. 

 

Kreative Marketingabteilungen

 

Immer wieder stolpert man über die Ergebnisse von Brainstormings der Marketingabteilungen. Jüngstes Beispiel dafür war zu Karneval der "Jeckenschutz" der Bayerischen: Eine Unfall- und Zahnzusatzversicherung extra nur für die "tollen Tage" für 5,99 € pro Tag! Ein teurer Spaß mit geringen Leistungen - nicht mehr als ein Marketing-Gag - ein sinnvoller und sicherer Schutz sieht anders an. Ähnliches gilt für die Versicherung für den Stadionbesuch des FC Bayern in der Allianz-Arena für 2 € pro Spieltag. Sparen Sie sich das Geld und investieren da lieber in eine Unfallversicherung, die rund um die Uhr und weltweit leistet - da fahren Sie auf Dauer billiger.

 

Fazit: Unsinnige und überflüssige Versicherungen gibt es viele. Prüfen Sie genau, ob Sie den angebotenen Schutz wirklich benötigen. Sind Sie sich dabei nicht sicher, holen Sie sich professionelle Hilfe.

 

Der Beitrag wurde am 17.1.2017 aktualisiert

 

Alles kurz und knapp zusammengefasst: Im Videoblog zum Thema.



Sie haben eine Frage oder haben Interesse an einem Angebot?

Nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse


Bahnhofstraße 28

65428 Rüsselsheim

Kontakt


Telefon  06142-953 973 61

Fax         06142-953 973 69

Mail        info@policenschreck.de

Interesse? Machen Sie einen Terminvorschlag!