· 

Die Wertmitteilung von Lebens- und Rentenversicherungen richtig lesen und verstehen

Hat man eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen, kommt sie einmal jährlich per Post ins Haus geflattert: Die Wertmitteilung, manchmal auch Standmitteilung genannt. Viele Leute überfliegen das Schreiben bloß und heften es im Versicherungsordner ab. Damit Ihr die Wertmitteilung besser versteht und auch die richtigen Schlüsse daraus zieht, hilft Euch dieser Blogbeitrag.

Eine Wertmitteilung einer Lebens- oder Rentenversicherung kann man am besten mit einem Kontoauszug vergleichen; hier wird ersichtlich, wieviel Geld sich auf dem eigenen (Lebensversicherung)-Konto bereits angesammelt hat und wie sich der Vertrag entwickelt. Allerdings schmeissen die Versicherer gerne mit Fachbegriffen um sich, die der normale Kunde nicht versteht. Oder wer weiß auf Anhieb, was Bewertungsreserven  und ein Schlussüberschuss ist? 

Übrigens: Auf der Seite des Versicherungsverbandes GDV kann man sich Muster-Standmitteilungen zu den unterschiedlichen Lebens- und Rentenversicherungen anschauen. Allerdings müssen sich die Versicherungsunternehmen nicht an diese Muster halten und können eigene Standmitteilungen verwenden.

 

Ihr benötigt Beratung zum Thema Lebensversicherung? Hier geht es zu den weiteren Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0