· 

Gratis-Tipp: Wann sollte man seinen KFZ-Schaden selber zahlen?

Wie ärgerlich: Man kommt morgens zu seinem auf der Straße abgestellten Auto und muss feststellen, dass der Außenspiegel nur noch in Fetzen am eigenen Fahrzeug hängt. Vom Verursacher keine Spur. Aber Glück im Unglück, man hat ja eine Vollkasko, die den Schaden bezahlt...  Moment!!!

Selbstverständlich zahlt die Vollkasko einen solche  Schaden. Aber macht das auch wirtschaftlich Sinn? Denn schließlich wird man nach der Regulierung durch den Versicherer hochgestuft, die schadenfreien Jahre sind weg und der Beitrag höher - und das für immer. Deswegen sollte man prüfen, ob es nicht wirtschaftlicher ist, den Schaden selber zu tragen. Ob welcher Summe das der Fall ist, hängt vom Versicherer, vom Tarif und der Schadenshöhe ab; als Richtwert gilt hier die Betrag von 1300 Euro. Ob die Selbstübernahme des Schadens Sinn macht, kann Dir Deine KFZ-Versicherung sagen - also einfach anrufen.

KFZ-Versicherung Rüsselsheim

Kommentar schreiben

Kommentare: 0