· 

Fondssparplan oder Fondspolice - Wo ist der Unterschied ?

In Zeiten von Niedrigzinsphasen fallen viele althergebrachten klassischenMöglichkeiten zur Altersvorsorge weg: Private Lebens- oder Rentenversicherung werden beispielsweise kaum noch angeboten, weil aufgrund der geringen Rendite sich diese Produkte einfach nicht mehr rentieren. 

Hier bleiben fast nur noch fondsbasierte Produkte übrig - vielen Kunden schrecken aber davor zurück - weil sie die Unterschiede zwischen den Produkten nicht kennen und zum teil auch das Verständnis fehlt. Die Folge davon: Bevor man einen Fehler macht, lässt man die Altersvorsorge dann lieber ganz sein...

Altersvorsorge - fondsgebundene Versicherung - Versicherungsmakler Rüsselsheim - Versicherungen Rüsselsheim - Versicherungsmakler Groß-Gerau

Du hast Fragen ?


Fondssparplan - Fondspolice - Rüsselsheim Versicherungsmakler
Fondsparplan - Fondspolice
Fondssparplan - Fondspolice - Unterschied
Erfahrungen & Bewertungen zu www.policenschreck.de

Geringe Kostenbelastung ist nicht das einzige Qualitätskriterium

 

Um sein persönliches Altersvorsorgeziel zu erreichen, benötigt man Produkte, die starke Renditen generieren. Natürlich muss man auch die Kostenstruktur beobachten, aber was nutzen Produkte, die niedrige Kosten haben aber keine Rendite erwirtschaften ? . Wichtig ist demnach, was am Ende herauskommt - und wenn das Produkt mit den höheren Kosten gut performt, sollte das eigentlich kein Problem sein.

 

Der Unterschied zwischen Fondsparplan und Fondspolice

 

Bei einem Fondsparplan spart man monatlich einen festen Betrag, der von der Fondsgesellschaft in Anteilen in einem oder mehreren Wertpapierfonds angelegt wird. Am Ende der Laufzeit des Sparplans bekommt man das bis dahin angesparte Kapital ausgezahlt.

Eine Fondspolice hingen ist  vereinfacht gesagt ein Fondsparplan in einem Versicherungsmantel, der den Fondsparplan mit einer  Rentenversicherung und Todesfallschutz kombiniert. Dabei garantiert der "Versicherungsmantel" eine (garantierte) lebenslange Rente und im Falle des Todes des Versicherungsnehmers eine Todesfallleistung. Ein Fondsparplan ist von den Kosten her günstiger, als eine Fondspolice, da dort die einzelnen Optionen wie die Todesfallleistung und die lebenslange Rente finanziert und bezahlt werden müssen.

 

Beim Fondsparplan kommen die Kosten am Ende

 

Eine lebenslange Rente kann nur ein Versicherungsprodukt garantieren. Zwar hat der Sparplan in der Ansparphase Kostenvorteile gegenüber der Fondspolice. Möchte man aber das Kapital verrenten, hat man beim Kapital, das durch den Sparplan erwirtschaftet hat, ein Problem: Um es verrenten zu können, muss man eine Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag abschliessen. Hierfür fallen Kosten zwischen 20 und 30 Prozent des angesparten Kapitals an - bedeutet, hier kommen die Kosten am Ende.

Darüber hinaus greift der Staat beim "Shiften und Switchen" - also bei einer Umschichtung innerhalb des Sparplans oder einem Fondswechsel bei der Abgeltungssteuer zu. In einer Fondspolice fallen hierbei keine Steuern an.

 

Produkte für unterschiedliche Ziele

 

Wie so oft gibt es hier kein eindeutiges Ergebnis, welches Produkt besser oder schlechter ist. Es kommt auf den Verwendungszweck an. Möchte man kurz- oder mittelfristig ein möglichst hohes Kapital ansparen, ist der Fondsparplan die geeignete Wahl. Geht es um die Altersvorsorge und die Absicherung des Langlebigkeitsrisikos (ja, das heißt wirklich so... ) muss die Wahl auf eine Fondspolice fallen.

Policenschreck-VLOG: So geht Versicherung! bei YouTube 

VLOG: "Vorwärts" in die Altersarmut

Riesterheld: Ich erkläre Dir die Riester-Rente

VLOG: Sind klassische Lebensversicherungen noch für die Alersvorsorge geeignet ?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0