· 

Hat die Private Krankenversicherung eine Zukunft ?

Eine von der Bertelsmann-Stiftung beauftragte Studie sorgt aktuell für Wirbel - vor allen Dingen in den Medien: Was würde passieren, wenn man die private Krankenversicherung abschaffen würde und alle PKV-Versicherten in die GKV wechseln würden ? Ohne jetzt diese Studie auseinandernehmen zu wollen, weil das hier den Platz sprengen würde: Hat die PKV überhaupt eine Zukunft ?

Die Bertelsmann-Studie möchte eine Diskussion in Deutschland über das duale Krankenversicherungssystem anstossen. Zumindest hat es dafür gelangt, einigen (Online)-Medien die Seiten zu füllen; die wenigsten werden die gesamte Studie gelesen haben.

Allerdings ist die Frage berechtigt, ob es für die PKV in dieser Form eine Zukunft gibt. Was spricht dafür - was dagegen?

 

Pro PKV

 

Für die PKV spricht, dass es hier die Möglichkeit gibt, sich den Krankenversicherungsschutz so zusammenzustellen, wie man es gerne hätte - das, was einem wichtig ist, wird versichert und zahlt auch den entsprechenden Beitrag.

Darüber hinaus hat man eine Vertragssicherheit: Leistungen können aus dem Vertrag nicht so einfach herausgestrichen werden, wie in der GKV bzw. dem Sozialgesetzbuch. Weitere Pluspunkt: Die Beiträge hängen nicht vom Einkommen ab, was beispielsweise dazu führt, das im Alter auf Betriebsrenten keine Krankenversicherungsbeiträge zu zahlen sind.

 

Contra PKV

 

Gegen die PKV spricht die in vielen Tarifen großen Beitragsanpassungen, die im Alter dazu führen, dass viele Versicherte ihre Beiträge nicht mehr zahlen können und den Versicherungsschutz reduzieren müssen. Darüber hinaus gibt es Stimmen, die PKV-Versicherten vorwerfen, unsolidarisch zu sein und sich der Solidargemeinschaft zu entziehen. Darüber hinaus sei die Verbeitragung über das Einkommen und damit die finanzielle Leistungsfähigkeit gerechter, als ein Beitrag, der vom Eintrittsalter und dem Gesundheitsstatus abhängig ist.

 

 

Meine Prognose:

 

Ich gehe davon aus, dass langfristig die PKV nicht erhalten bleibt und es eine Bürgerversicherung geben wird, in der alle versichert sind: Beamte, Selbstständige und Angestellte. Wer besseren Versicherungsschutz möchte, muss dafür eine Zusatzversicherung abschliessen. Allerdings wird es noch lange dauern, bis es soweit ist, denn jede Gruppierung möchte ihre Vorteile natürlich behalten; die Beamten ihre günstige Krankenversicherung, Ärzte und Krankenhäuser ihre Möglichkeiten, höher abrechnen zu können und nicht zuletzt die Versicherungsgesellschaften, die um ihre Einnahmen bangen.

Versicherungsmakler Rüsselsheim - Rüsselsheim Versicherungen - Versicherungsblog

Bis hier allerdings etwas passiert, wird noch viel Wasser die Spree hinunterfliessen: In Berlin haben sie gerade ganz andere Probleme...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0