· 

Wie findet man die Schlüsselnummern im KFZ-Schein?

Wer ein Auto zulassen und versichern will, kennt das Problem: Bei beiden Vorgängen wird nach der Typschlüsselnummer (TSN) und Herstellernummer (HSN) gefragt. Wo man diese Nummern findet und was diese mit der KFZ-Versicherung zu tun hat, erfahrt Ihr hier.

 

HSN und TSN bestehen aus einer Buchstaben/Zahlenkomination. Über diesen Code lässt sich das Fahrzeug, dass Du zulassen und versichern möchtest, eindeutig identifizieren. Da von einem Fahrzeugtyp nicht nur eine Variante gebaut wird, sondern es viele auch unterschiedlich motorisierte Versionen gibt, ist dies wichtig. HSN und TSN werden vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vergeben.

Versicherungsmakler Rüsselsheim - Versicherungsmakler Groß-Gerau - KFZ-Versicherung

Alles wichtige zu Typschlüsselnummer

 

Die TSN besteht aus drei oder vier Zahlen oder Buchstaben. Abhängig ist dies vom Produktionsjahr des Fahrzeugs, wobei ältere Autos drei Zahlen als Code haben - neuere Fahrzeuge hingegen nur drei Buchstaben. Der Fahrzeugtyp wird durch die TSN bestimmt.

 

Alles wichtige zur Herstellerschlüsselnummer

 

Die HSN identifiziert den Hersteller eines Fahrzeugs und setzt sich aus vier Ziffern zusammen. Allerdings ist die Identifizierung des Herstellers nicht immer eindeutig, einzelne HSN verweisen auf mehr als einen Hersteller. Auch haben einige großer Hersteller mehrere HSNs oder die HSN ändert sich, wenn der Hersteller verkauft wird ( siehe Opel von GM an PSA/Peugot).

 

Wo findet man die Nummern im Fahrzeugschein?

 

In einem neuen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1), der nach Oktober 2005 ausgegeben wurde, findet man die HSN im Feld 2.1. und die TSN unter 2.2. 

Bei älteren Fahrzeugscheinen findet sich die HSN unter "zu 2" und die TSN unter "zu 3".

 

Wozu braucht man TSN und HSN?

 

Diese Nummern werden unter anderem für die KFZ-Versicherung benötigt. Durch die HSN und die TSN lässt sich schnell die Typklasse des Fahrzeugs ermitteln. Hat man TSN und HSN nicht zur Verfügung, können diese auch anhand des  Fahrzeugmodells auch des Herstellers ermittelt werden.

 

Was ist die "Typklasse"?

 

Die Typklasse ist neben der Regionalklasse eins von mehreren Tarifmerkmalen, die vom Versicherer berücksichtigt werden, um den Beitrag für die KFZ-Versicherung zu berechnen. Dabei gilt: je niedriger die Typklasse, desto günstiger ist der Versicherungsbeitrag. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0